Ronja rockt den Reiherhorst

Solche Ideen können gern Schule machen: die Sängerin Ronja Hilbig überraschte die Bewohner und Helfer in der Flüchtlingsunterkunft am Reiherhorst in Maschen, mit ihrem Angebot, dort ein „Wohnzimmerkonzert“ zu veranstalten. Ein Angebot, das man nicht ausschlagen konnte!

Und so rückte am 28.9. abends die Seevetalerin, die u.a. aus der Girlband „Queensberry“ (entstanden in der Castingshow „Popstars“) und durch die Kinderband „Lollipops“ bekannt ist, gemeinsam mit ihrem Gitarristen Jens Bergeest, einem Techniker und ihrem Equipment an – und rockte den Reiherhorst.

Eineinhalb Stunden lang sang Ronja Coversongs auf Englisch und Deutsch, zum Teil auch Eigenes und dazu so manches, das Bezug zum Thema Flüchtlinge hatte. Rockig, rauchig und laut, aber auch leise uns sanft schaffte sie es, die 60 Flüchtlinge und 10 Helfer aus der Reserve zu locken. Die anfängliche Zurückhaltung der Zuhörer wandelte sich schnell in Begeisterung und tolle Stimmung. Als die letzten Zugaben gesungen waren, haben noch viele Reiherhorst-Bewohner Erinnerungs-Selfies mit Ronja gemacht und ihr in vielen Sprachen ein „Danke“ mitgegeben.

Diesem „Danke“ kann man sich nur anschließen – Danke, Ronja und Team, für diese tolle Aktion! Danke auch für das Vorbild, das Du lieferst. Denn jeder kann mit seinen Talenten und Möglichkeiten etwas beitragen, um den Geflüchteten unsere Kultur und Lebensweisen nahezubringen. Toll, wenn man ihnen gleichzeitig auch noch Freude schenken und den Alltag und die ungewisse Zukunft kurz vergessen lassen kann!

Wer auf den Geschmack gekommen ist: Ronjas nächste Auftritte mit ihrer Band „Ronjas Räuber“ sind am 7.11.15 in Mojos Lounge in Jesteburg und am 4.12.15 in Marias Ballroom in Hamburg-Harburg. Mehr über Ronja: http://www.missronja.com/ oder auf Facebook (Miss Ronja).

Christina Schrödter