Freizeit

Gegenseitiges Kennenlernen und Verständnis füreinander sind Grundlagen für ein erfolgreiches, friedliches und langfristiges Zusammenleben von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen. Dabei ermöglicht erfahrungsgemäß eine gemeinsame Freizeitgestaltung einen persönlichen und unkomplizierten Erstkontakt zu den Geflüchteten und spielerisch eine zusätzliche Erweiterung des erforderlichen Sprachschatzes.

Um Ihnen einen kleinen Überblick über bereits stattgefundene Ereignisse zu verschaffen, gibt es auf dieser Seite die Rubrik „Highlights“. Hier schildern unterschiedliche Teilnehmer ihre Eindrücke und Erlebnisse von größeren Veranstaltungen und Unternehmungen der letzten Monate mit und für die Geflüchteten.

Seit 2016 steht unserer Initiative an jedem 3. Donnerstag im Monat das Dorfgemeinschaftshaus Maschen von 18.00 bis 21.00 Uhr zur Verfügung. Dieser Treffpunkt soll neben dem Austausch u.a. auch dazu dienen, Termine und Aktionen abzustimmen. Darüber hinaus bietet das regelmäßig stattfindende Internationale Café die Möglichkeit, mit den Geflüchteten in Kontakt zu treten. (Hier geht’s zu den Terminen.)

Für Angebote, die für eine größere Gruppe gelten, gilt auf Wunsch der Geflüchteten bitte folgende allgemeine Vorgehensweise: Um neue Ideen bekannt zu machen sollen diese bitte grundsätzlich über den Montagshaustreff im Reiherhorst vorgestellt werden. Dies dient dazu, den Bedarf abzuklären und einen Ansprechpartner seitens der Geflüchteten festzulegen. (Dazu ist vorab eine Terminabsprache mit der Koordination nötig.) Danach organisieren sich die Gruppen selber.

Generell suchen wir für alle diese Vorhaben und Aktivitäten Freiwillige und engagierte Mitbürger, die bereit sind ein wenig ihrer Zeit in eine ehrenamtliche und sinnstiftende Aufgabe zu investieren!

Kontaktformular Regina Schmidt